Goldmünzen Ankauf

Die ersten Goldmünzen wurden wahrscheinlich in Form von Metallgeld im Mittelmeerraum vor etwa 2000 v. Chr. verwendet. Als Zahlungsmittel wurden Goldmünzen im Reich der Lyder herausgegeben. Wir kennen diese Goldmünzen aus den Sagen um Krösus. Dabei handelte es sich um Klumpen aus Elektron, einer natürlich vorkommenden Gold-Silberlegierung ohne Bilder. Erst um 600 v. Chr. finden wir bildliche Darstellungen auf den Goldmünzen. Später dann folgen Goldmünzen in verschiedenen Größen und Werten. Die Darstellung von Königen setzt sich erst nach Alexander dem Großen in den Diadochenreichen durch. Die ersten Silbermünzen wurden um ca. 550 v. Chr. in Kleinasien und der griechischen Insel Agina geprägt und setzte sich dann in ganz Griechenland gegenüber dem Tauschhandel durch. Bronzemünzen wurden in der zweiten Hälfte des fünften Jahrhunderts vor Christus verwendet. Sie waren zugleich die ersten Scheidemünzen, d.h. der Nominalwert war höher als der Metallwert.